05.01.2021

Neuer OGC-Standard zum „Symbology Conceptual Model“ veröffentlicht

Mitte Oktober 2020 veröffentlichte das Open Geospatial Consortium (OGC) einen neuen Standard – Symbology Conceptual Model: Core Part (SymCore).
Der Standard stellt die konzeptionelle Grundlage für die Definition von Symbolisierungsregeln zur Darstellung geografischer Daten dar. Ziel ist es dabei, für Darstellungsregeln einen möglichst hohen Grad an Interoperabilität zu erreichen, ohne dabei von einer spezifischen Kodierung abhängig zu sein. Das Model ist modular und erweiterbar, es enthält eine minimale Menge abstrakter Klassen, welche die expliziten Erweiterungspunkte des Modells darstellen.

Künftige Implementierungen des Standards sollen bestehende OGC-Standards wie den Web Map Service (WMS), den Web Feature Service (WFS) und GeoPackage verbessern. Durch die Verwendung eines gemeinsamen Kerns – zusammen mit verschiedenen Erweiterungen – soll die Nachnutzung von kartografischen Darstellungsregeln künftig erheblich vereinfacht werden.

OGC Symbology Conceptual Model: Core Part:
https://docs.ogc.org/is/18-067r3/18-067r3.html

 

Im Auftrag

Ihre Kontaktstelle GDI-DE im Land Brandenburg

Zurück