Glossar

BUND

Der Bund für Umwelt und Naturschutz e.V. (BUND) ist ein Verein, der sich für den Umwelt- und Naturschutz einsetzt. Dies geschieht sowohl durch Aktionen und Aufklärung der Bevölkerung als auch durch...

GDI-DE

Die Geodateninfrastruktur in Deutschland (GDI-DE) ist ein gemeinsames Vorhaben von Bund, Ländern und Kommunen. Mit dem Aufbau der GDI-DE soll eine länder- und ressortübergreifende Vernetzung von...

Geodateninfrastruktur

Geodateninfrastruktur ist eine Infrastruktur bestehend aus Geodaten, Metadaten und Geodatendiensten, Netzdiensten und -technologien, Vereinbarungen über gemeinsame Nutzung, über Zugang und Verwendung...

INSPIRE

INSPIRE (Infrastructure for Spatial Information in Europe) ist eine Richtlinie der europäischen Kommission mit dem Ziel, eine europäische Geodateninfrastruktur mit integrierten raumbezogenen...

28. Sitzung des Lenkungsgremiums Geodateninfrastruktur Deutschland in Potsdam

Potsdam - Am 28. und 29. November trafen sich die Mitglieder des Lenkungsgremiums Geodateninfrastruktur Deutschland (GDI-DE) zu ihrer Abschlusssitzung im Jahr 2017 in Potsdam. Die Leitung der Sitzung oblag dem Vorsitzenden des Gremiums Herrn Ministerialrat Lothar Sattler vom brandenburgischen Ministerium des Innern und für Kommunales.

Siehe auch Pressemitteilung 122/2017 des Ministerium des Innern und für Kommunales des Landes Brandenburg.

Einen Schwerpunkt bildete die Befassung mit dem Umsetzungsstand der europäischen Richtlinie INSPIRE in Deutschland. Den rechtlichen Anker für die Koordinierung der Umsetzung der INSPIRE-Richtlinie und den Ausbau einer gemeinsamen Geodateninfrastruktur in Deutschland bildet eine Verwaltungsvereinbarung von Bund und Ländern. Diese Vereinbarung wurde zu Beginn des Jahres durch das Lenkungsgremium GDI-DE novelliert und durch den IT-Planungsrat, der in diesem Jahr ebenfalls unter Vorsitzführung Brandenburgs getagt hat, beschlossen. Das Lenkungsgremium GDI-DE ist dem IT-Planungsrat zugeordnet und kann die erfolgreiche Arbeit im Zuge der bis zum Jahresende erfolgten Zeichnung der Vereinbarung durch alle Partner nun auch künftig fortsetzen. Das Lenkungsgremium GDI-DE ist nach Inkrafttreten der Verwaltungsvereinbarung befugt, den Finanzierungsplan der GDI-DE eigenständig fortzuschreiben. Die jährliche Befassung der Mitglieder des Lenkungsgremiums GDI-DE mit dem Finanzierungsplan der GDI-DE ermöglicht ein zeitnahe Anpassung der finanziellen Mittel an die aktuellen Anforderungen. Die bereits zu Beginn des Jahres insoweit eingezogenen Leitplanken für die künftige Aufgabenplanung der GDI-DE sind in dem für die kommenden Jahre aufgestellten Finanzierungsplan berücksichtigt worden. INSPIRE zum Erfolg zu führen, bleibt eine der wichtigsten Aufgaben der GDI-DE. Dafür ist die Sicherstellung der Finanzierung der GDI-DE ebenso von Bedeutung, wie die Koordinierung der Umsetzung der Richtlinie.

 


Nachfolgend einige Impressionen aus der Veranstaltung:

Sitzungssaal des Lenkungsgremiums GDI-DE im Ministerium des Innern und für Kommunales Land Brandenburg

Einblicke in die Sitzung des Lenkungsgremium Geodateninfrastruktur-Deutschland (LG GDI-DE)

Verabschiedung der Kollegen, die aus dem Lenkungsgremium Geodateninfrastruktur-Deutschland (LG GDI-DE) ausscheiden werden, durch den Vorsitzenden des Lenkungsgremiums GDI-DE.
v.l.: Vertreter des Bundes Dr. Friedrich Löper, Vertreter des Landes Rheinland-Pfalz Hans-Gerd Stoffel, Sachgebietsleiter des Betriebs der nationalen technischen Komponenten Dr. Olaf Heimbürger und Vorsitzender des LG GDI-DE Lothar Sattler