Ansprechpartner

Herr Robert Buchholz
Tel. +49 331 8844-358
robert.buchholz@
geobasis-bb.de

Herr Manuel Döllefeld
Tel. +49 331 8844-108
manuel.doellefeld@
geobasis-bb.de

Glossar

Geodaten

Unter Geodaten versteht man Informationen, die eine Zuordnung zu einer räumlichen Lage besitzen (Georeferenz). Dabei kann die Lagedefinition durch direkten Raumbezug in Form von Koordinaten, oder ...

Geodateninfrastruktur

Geodateninfrastruktur ist eine Infrastruktur bestehend aus Geodaten, Metadaten und Geodatendiensten, Netzdiensten und -technologien, Vereinbarungen über gemeinsame Nutzung, über Zugang und Verwendung...

GDI

Geodateninfrastruktur ist eine Infrastruktur bestehend aus Geodaten, Metadaten und Geodatendiensten, Netzdiensten und -technologien, Vereinbarungen über gemeinsame Nutzung, über Zugang und Verwendung...

Förderung von Maßnahmen zum Aufbau der Geodateninfrastruktur im Land Brandenburg aus EU-Mitteln

Für den Zeitraum 2007 bis 2013 wurden dem Land Brandenburg von der Europäischen Union 1,499 Milliarden Euro aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) zur Verfügung gestellt.

Davon waren 29,2 Millionen Euro für Maßnahmen zum Aufbau der Geodateninfrastruktur (GDI) vorgesehen. Weitere Kofinanzierungen erfolgten für Landesmaßnahmen durch das Land Brandenburg. Mit dem Aufbau der GDI wurde die Verfügbarkeit und Verknüpfung von Geodatenangeboten der Fachverwaltungen, der Wirtschaft und der Wissenschaft angestrebt, so dass Geodaten im Internet recherchierbar und analysierbar geworden sind und nun als komplexe Datenströme transportiert und anschaulich im Internet visualisiert werden können. Durch die Verpflichtung der öffentlichen Fördermittelempfänger auf eine Ausreichung der Mittel ausnahmslos im Wege der Auftragsvergabe, ist es gelungen insbesondere die regionale Geoinformationswirtschaft, darunter Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft und die freien Berufe, in die Entwicklung und Lieferung leistungsstarker, standardisierter GDI-Komponenten einzubinden.

Der Abschluss der Förderperiode 2007-2013 war Anlass für eine inhaltliche Bilanz. Dies ist in Form der Druckschrift „GeoKompass für ein l(i)ebenswertes Brandenburg“ geschehen, welche eine Vielzahl praktischer Ergebnisse der EFRE-Förderung aufzeigt und sowohl Kreise, Ämter und Gemeinden als auch Landesbehörden jenseits der finanziellen Förderung motivieren soll, in den kommenden Jahren neue Beiträge zur Geodateninfrastruktur im Land Brandenburg zu leisten bzw. in Auftrag zu geben.

Zugleich vermögen die Beispiele einen Eindruck zu vermitteln, welches Potenzial standardisiert aufbereitete und einheitlich bereitgestellte, breit gefächerte Geodaten sowohl für ein transparentes Verwaltungshandeln als auch eine nachhaltige wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklung bergen. Eine georeferenzierte sowie thematische Verknüpfung mit sämtlichen Förderprojekten findet sich unter „abgeschlossene Maßnahmen“.

Unter Grundsätze und Ziele finden Sie weitere Informationen zum Aufbau der GDI Berlin-Brandenburg.