Ansprechpartner

Frau Susanne Köhler
Tel.: +49 331 8844-431
susanne.koehler@
geobasis-bb.de

Frau Andrea Pörsch
Tel.: +49 331 8844-320
andrea.poersch@
geobasis-bb.de

Herr Robert Buchholz
Tel.: +49 331 8844-429
robert.buchholz@
geobasis-bb.de

Glossar

Geodaten

Unter Geodaten versteht man Informationen, die eine Zuordnung zu einer räumlichen Lage besitzen (Georeferenz). Dabei kann die Lagedefinition durch direkten Raumbezug in Form von Koordinaten, oder ...

Geodateninfrastruktur

Geodateninfrastruktur ist eine Infrastruktur bestehend aus Geodaten, Metadaten und Geodatendiensten, Netzdiensten und -technologien, Vereinbarungen über gemeinsame Nutzung, über Zugang und Verwendung...

INSPIRE

INSPIRE (Infrastructure for Spatial Information in Europe) ist eine Richtlinie der europäischen Kommission mit dem Ziel, eine europäische Geodateninfrastruktur mit integrierten raumbezogenen...

Raumplanung

Raumplanung dient zur Planung der räumlichen Nutzung der Erdoberfläche. Die Raumplanung in der Bundesrepublik Deutschland erfolgt auf  verschiedenen Ebenen und stützt sich insbesondere auf die...

Verwaltung

Die öffentliche Verwaltung (auch Administration genannt) dient dem Vollzug von Vorschriften und ist ein unerlässlicher Bestandteil des gesellschaftlichen Zusammenlebens.

Geodateninfrastruktur Berlin/Brandenburg

Die Geodateninfrastrukturen Deutschlands und Europas wachsen lebendig auf verschiedenen Ebenen zusammen. Hierzu tragen die Kommunen und die Länder Berlin und Brandenburg aktiv bei. Viele Aufgaben und Fragen z.B. zum Umweltmonitoring, zur Raumplanung, zur Infrastruktur und zum Tourismus lassen sich gemeinsam besser lösen. Geodaten bilden eine wesentliche Grundlage für effiziente Entscheidungen in Verwaltung, Wirtschaft, Politik und auch im Alltag.

In der modernen Informations- und Kommunikationsgesellschaft ist es zeitgemäß und gebräuchlich, Informationen zum planerischen Handeln aus verschiedensten Datenquellen zu gewinnen. Der einfache Zugang zur Welt der Geodaten ist über das Internet möglich. Dieser Zugang gibt den ausschlaggebenden Standortfaktor für Investitionsentscheidungen vor.

INSPIRE & GDI-BE/BB

Das Land Berlin und das Land Brandenburg haben sich zur Geodateninfrastruktur Berlin-Brandenburg (GDI-BE/BB®) zusammengeschlossen.
Zur Umsetzung von INSPIRE im Land Brandenburg trat am 14. April 2010 das INSPIRE-Umsetzungsgesetz in Kraft.

Organisation

Die Organisationstruktur der Geodateninfrastruktur Berlin/Brandenburg ist in nachstehender Grafik übersichtlich dargestellt:

Organigramm GDI BE/BB

* Im Masterplan noch IMAG GIB