Aktionsplan der GDI Brandenburg

Der Aktionsplan zum weiteren Ausbau der GDI Brandenburg ist ein Steuerungsinstrument, um die Geodateninfrastruktur des Landes gezielt fortzuentwickeln. Dabei sollen Aktionen aufgezeigt werden, die die Anforderungen der Digitalisierungsstrategie des Landes Brandenburg, der EU Vorgaben von INSPIRE, der nationalen Vorgaben der Nationalen Geoinformations-Strategie (NGIS) und des Landeswillens umsetzen.

Im Aktionsplan werden drei Ziele festgelegt, anhand derer konkrete Aktionen durchgeführt werden:

  • Geodaten ein Leben lang anwenden
    Die sachgerechte Verwendung von Geodaten wird genereller Ausbildungsgegenstand und sukzessive Teil der Allgemeinbildung.
  • Geodaten einmal erfassen und vielfach nutzen
    Mit stringenter Veröffentlichung von Vorhaben zur Geodatenerfassung wird Mehrfacherfassung vermeidbar und ressourcenschonende Qualitätssicherung möglich.
  • Mehrwerte gewinnen und Geodaten in Verwaltungsprozesse integrieren
    Durch Nutzung von Geodaten wird die Digitalisierung von Verwaltungsprozessen vervollständigt und die Bearbeitungsgeschwindigkeit im Gesamtprozess erhöht.

Jede Aktivität, die wenigstens eines der drei genannten Ziele unterstützt, ist eine Aktion im Sinne des Aktionsplanes GDI-BB.

Dokument

Die Implementierung des Aktionsplans GDI-BB in der unmittelbaren Landesverwaltung wurde am 23. September 2020 durch die in den Geschäftsbereichen der unmittelbaren Landesverwaltung für das Geoinformationswesen zuständigen Abteilungsleiterinnen und Abteilungsleiter beschlossen.

Sammlung der Aktionen

Nach Entscheidung durch den IMAGI Bbg werden an dieser Stelle die Aktionen im Sinne des Aktionsplanes vorgestellt.